Hontiveros will, dass internetbasierte Unternehmen in Fällen von Menschenhandel im Ausland reguliert werden

Veröffentlicht am 24. Januar 2023, 12:44 Uhr

Senatorin Risa Hontiveros sagte am Dienstag, dass internetbasierte Unternehmen reguliert werden sollten, um Menschenhandelssyndikate abzuwehren, die Filipinos online schikanieren, um in anderen Ländern zu arbeiten.

Unter Berufung auf Geschichten von Überlebenden von Opfern in Myanmar und Kambodscha sagte der Gesetzgeber, einigen Filipinos seien über Social-Media-Plattformen scheinbar anständige Jobs versprochen worden, sie seien jedoch in missbräuchlichen Arbeitsumgebungen gelandet.

„Dahil kann Krypto-Betrugsoperationen na lumitaw dito na pinipilit ‚yung ating von gehandelten Filipinos na mag-trabaho sein, dann bedeutet es, dass kailangan natin tingnan ‚yung ating mga-Vorschriften kaugnay ng internetbasierte na negosyo – kung ano ‚yung richtige Regulierung na dapat gawin dito, ano ‚yung of engagementsyon of an internet service Providers of a financial intermediaries“, sagte Hontiveros in einem ANC-Interview.

(Da es hier Krypto-Betrugsoperationen gibt, die unsere gehandelten Filipinos zur Arbeit gezwungen haben, sollten wir uns unsere Vorschriften für internetbasierte Unternehmen ansehen – was ist die richtige Regulierung, die hier getroffen werden sollte, was sind die Pflichten von Internetdienstanbietern? die Finanzintermediäre sind.)

Hontiveros enthüllte am vergangenen Mittwoch, dass einige Filipinos illegal rekrutiert wurden, um als Krypto-Betrüger in Kambodscha zu arbeiten , zusätzlich zu den in Myanmar entdeckten Fällen von Menschenhandel mit Filipinos.

Miles, eines der Opfer, sagte dem Büro von Hontiveros, dass sie von ihren chinesischen Chefs gezwungen würden, Bürger aus Ländern wie den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada zu täuschen und sie zu ermutigen, in Kryptowährungen zu investieren.

Während ihres Aufenthalts in Kambodscha sagte Miles, sie habe miterlebt, wie einige ihrer Kollegen durch Stromschlag bestraft wurden.

Im November letzten Jahres deckte Hontiveros den Fall von 12 philippinischen Auslandsarbeitern auf, die angeblich von angeblichen chinesischen Syndikaten angeworben wurden, um als Betrüger in Myanmar zu arbeiten.

Der Senator warnte die Öffentlichkeit vor illegalen Anwerbern, die Stellen für Kundendienstmitarbeiter in Kambodscha und Myanmar anbieten. – Giselle Ombay/KBK, GMA Integrated News

„Dahil kann Krypto-Betrugsoperationen na lumitaw dito na pinipilit ‚yung ating von gehandelten Filipinos na mag-trabaho sein, dann bedeutet es, dass kailangan natin tingnan ‚yung ating mga-Vorschriften kaugnay ng internetbasierte na negosyo – kung ano ‚yung richtige Regulierung na dapat gawin dito, ano ‚yung of engagementsyon of an internet service Providers of a financial intermediaries“, sagte Hontiveros in einem ANC-Interview.

Source: https://www.gmanetwork.com/news/topstories/nation/858427/hontiveros-wants-internet-based-firms-regulated-amid-human-trafficking-cases-abroad/story/

Schreibe einen Kommentar